Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Otto-Nagel-Gymnasium bekommt eine neue Sporthalle

Das Biesdorfer Otto-Nagel-Gymnasium bekommt eine neue Sporthalle. Sie wird in der Waldbacher Str.54/56 entstehen. Für die Schüler*innen und Kolleg*innen wird das eine große Erleichterung im Schulalltag werden. Endlich kann der Sportunterrichtnah an ihrer Schule stattfinden. Für den Bau der neuen Sporthalle wurden Mittel aus dem Investitionsprogramm 2021-2025 des Landes Berlin angemeldet, wie aus der Antwort auf die Schriftliche Anfrage 18/26 828 hervorgeht.

Bisher müssen die Schüler*innen weite Wege auch über Straßen mit starkem Autoverkehr wie die Märkische Allee zurücklegen, um zu den verschiedenen Turnhallen und Sportplätzen zu kommen, die die Schule derzeit nutzt. „Der Bau einer Sporthalle, die in unmittelbarer Nähe zum Otto-Nagel-Gymnasium liegt, ist daher dringend notwendig, verkehrssicher und auch eine Entlastung für die Unterrichtsplanung und die Sportlehrkräfte“, erklärt Regina Kittler.

Wann das neue Gebäude stehen soll, ist allerdings noch unklar. Geplant ist laut Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, noch in diesem Jahr anzufangen, die Bauten abzureißen, die aktuell noch vor Ort stehen. Für das weitere Bauvorgehen gibt es noch keine Zeitschiene. „Das muss sich schnell ändern, denn das Gymnasium wartet seit Jahren auf die Sporthalle. Sie muss jetzt schleunigst gebaut werden“, fordert Regina Kittler.

Da es außerdem Anwohnerbeschwerden zu fehlendem Lärm- und Sichtschutz gab, hat das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf beschlossen, die Biesdorfer Schule stärker zu begrünen. Neu gesetzte Sträucher und Bäume solle das Schulgebäude künftig besser von der Nachbarschaft abgrenzen und Schall- und Sichtschutz bieten.

An der Längsseite des Gebäudes zur Mozartstraße werden neue Bäume gesetzt. An der Südseite des Grundstücks wird zu den dort bereits vorhandenen Bäumen zusätzlich eine Hecke gepflanzt.

Aber es stehen noch weitere Bauarbeiten an. Auch der Schulhof des Otto-Nagel-Gymnasiums wird umgestaltet. Die Mittel dazu werden aus der Schulbauoffensive kommen, wie das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf in ihrer Antwort auf die Schriftliche Anfrage mitteilt. Auch die künftige Begrünung des Schulhofes soll helfen, den Lärm während der Pausen für die direkt umliegende Nachbarschaft einzudämmen.

Schriftliche Anfrage 18/26828: pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/s18-26828.pdf