Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ein Schatz für Anke – Eine Leseempfehlung für Groß und Klein

Auf dem „Roten Sofa“ entführte Wolfgang Reuter unsere Gäste in die Welt der Stadt Görlitz. Nicht nur als Autor, sondern auch als Vorlesender vermittelte er uns einen wunderbaren Einblick in die Geschichte der Stadt Görlitz, die mittelalterliche Architektur und in die Lebenswelten der Hauptcharaktere Anke und Anke sowie Frank und Frank. Was auf den ersten Blick verwirrend erscheinen mag, erklärt sich bereits mit dem ersten Kapitel des Buches. Die junge Anke findet auf dem Nikolaifriedhof in Görlitz auf einem verwitterten Grabstein ihren Namen – Anke Wolfsgruber.  Von nun an beginnt eine wundersame Reise, in der die Wege der Anke aus dem Mittelalter und von Anke aus der Gegenwart zusammengeführt werden. Welche Rolle dabei die Freunde und die Familien der einzelnen Charaktere spielen, wird in jedem der kurzweiligen Kapitel wunderbar erzählt.  Was das Lesen so besonders macht ist die Liebe des Autors zu seiner Heimatstadt Görlitz. Die Facetten einer Stadt, die sich in mehr als 900 Jahren entwickelt haben, tauchen an vielen Stellen des Buches auf. Den Leserinnen und Lesern des Buches wird damit die Möglichkeit gegeben, sich in der eigenen Fantasie die Orte des Buches auszumalen, aber vielleicht auch bei einer Reise in die östlichste Stadt Deutschlands viele Geheimnisse zu entdecken – vielleicht auch den Schatz für Anke?