Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Vor der Wahl mit Regina Kittler und Dr. Manuela Schmidt

Am 15.06. fand das 21. Rote Sofa mit Regina Kittler und Dr. Manuela Schmidt statt. Dieses Rote Sofa stand ganz im Zeichen der Parlamentsarbeit der beiden Abgeordneten. So zogen sie ein Fazit ihrer Arbeit der letzten 5 Jahre im Abgeordnetenhaus von Berlin. Schließlich ging es darum Rechenschaft über die eigenen Initiativen abzulegen und die eigenen Ziele für die Zeit nach der Wahl am 18. September und die weitere parlamentarische Arbeit darzulegen.

Regina Kittler und Dr. Manuela Schmidt wissen, was sie die letzten 5 Jahre im Parlament erreicht haben und sie haben noch vieles vor. Es wurde deutlich, dass Berlin endlich am Bedarf orientierte Konzepte für eine bürgernahe Verwaltung und nicht das ziellose Gießkannenprinzip der rot-schwarzen Regierung braucht. Die Berliner Verwaltung braucht ein Personalentwicklungskonzept und außerdem muss statt Schuldentilgung endlich der Sanierungstau im Schulbereich angegangen und aufgelöst werden, bevor die Schulen im Land Berlin weiter verfallen. Auch müssen Lehrerinnen und Lehrer im Land Berlin angemessen und vor allem für gleiche Leistung gleich bezahlt werden.

Regina Kittler und Dr. Manuela Schmidt setzen sich auch in Zukunft für eine zukunftsfähige und am Wohl der Menschen orientierte Politik und ein soziales Miteinander ein.