Zurück zur Startseite

Wer ich bin

Ich bin Jahrgang 1955 und wuchs im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg auf, ging in Weißensee zur Schule und legte im Jahr 1974 mein Abitur an der EOS "Paul Oestreich" ab. 1978 schloss ich mein Studium an der Pädagogischen Hochschule in Dresden als Diplomlehrerin für Mathematik und Geographie ab. Danach kam ich zurück nach Berlin und arbeitete von 1978 bis 2011 als Lehrerin - seit 2003 als Studienrätin - in Marzahn.

Kommunalpolitisches Engagement

Von 1991 bis 1998 war ich stellvertretende Bezirksvorsitzende der PDS Marzahn und im Arbeitsschwerpunkt mit den Themen Personal und Verwaltung sowie Siedlungsgebiete und Verkehr in den jeweiligen Ausschüssen tätig. Von 1999 bis 2011 war ich nach der Fusion der Bezirke Marzahn und Hellersdorf nochmals stellvertrende Fraktionsvorsitzende und haushaltspolitische Sprecherin der Linksfraktion Marzahn-Hellersdorf.

Landespolitisches Engegament

2011 wurde ich im Wahlkreis 4 (Marzahn-Süd, Biesdorf und Friedrichsfelde-Ost) direkt in das Berliner Abgeordnetenhaus gewählt und bin seit dem Mitglied im Petitionsausschuss und im Ausschuss für Bildung, Jugend und Familie. Ich bin für die Fraktion DIE LINKE Sprecherin für Bildung und Petitionen, seit März 2014 Mitglied im Fraktionsvorstand und Mitglied im Kuratorium der Landeszentrale Politische Bildung.

Meine Einkünfte

Als Abgeordnete des Berliner Abgeordnetenhaues steht mir ein zu versteuerndes monatliches Grundeinkommen von derzeit (Stand 01.01.2017) 3742€ zu. Dieses wird natürlich wie bei jedem anderen versteuert. Darüber hinaus erhalte ich eine Amtsausstattung, die die Büroausstattung und Sachmittel umfasst, also auch Portkosten, Telefonkosten, Fahrtkosten sowie die Unterhaltung eines Büros außerhalb des Abgeordnetenhauses - in meinem Fall am Helene-Weigel-Platz 7 - in Höhe von 2518€. Als Abgeordnete ist es mir darüber hinaus gestattet bis zu drei Mitarbeiter*innen zu beschäftigen, für die mir ebenfalls 3021€ pro Monat zur freien Verfügung stehen. Darüber hinaus beziehe ich aus keiner anderen Tätigkeit weitere Einnahmen.